LYRIKHEFT

Seit 2005 möchten wir im zweimal im Jahr erscheinenden LyrikHeft der Poesie Zeit und Raum geben. In bedächtiger Handarbeit werden jeweils 200 Exemplare gefertigt. Texte von bekannten und noch weniger bekannten Autorinnen und Autoren setzen wir mit Bleilettern, drucken sie auf Andruckpressen und stellen ihnen Originalgrafik zur Seite. Die 20 fadengehefteten Seiten im Format 21,5 x 12,5 cm werden von einem bedruckten Kartonumschlag umschlossen. Auf diesem erscheint als Klischeedruck die Handschrift der Lyrikerin, des Lyrikers als Zeichen ihrer Individualität.

2008 wurde die Reihe LyrikHeft im Rahmen der 8. Künstlerbuch-Messe Klaffenbach/Chemnitz mit dem „Von Taube Preis“, Kategorie Künstlerbuch, ausgezeichnet.

Auch bei der Verleihung des „Victor Otto Stomps-Preises der Stadt Mainz“ im Jahre 2015 an die Sonnenberg-Presse fand sie Beachtung.

 

LYRIKHEFT 1 – 12 · LYRIKHEFT 13 – 24